Teilnahme der Gesundheitsregion beim 4. Göttinger Herztag

Am 6.November fand der 4. Göttinger Herztag zum zweiten Mal digital statt. Die Gesundheitsregion nahm nun schon das vierte Jahr in Folge an der Veranstaltung des Herzzentrums der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und des Herz- und Gefäßzentrums am Krankenhaus Neu-Bethlehem teil und ist Kooperationspartner.

Unter dem Motto „Herz unter Druck: Diagnose Bluthochdruck“ stand der „Bluthochdruck“ im Mittelpunkt der diesjährigen bundesweiten Herzwochen, die die Deutsche Herzstiftung vom 1. bis 30. November 2021 veranstaltet. Der Göttinger Herztag steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Petra Broistedt.

Link zum Rahmenprogramm hier

Die Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen war mit einem Beitrag zu niedrigschwelligen, kostenlosen Bewegungsangeboten in der Region beteiligt. Dieser Beitrag steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Lesungen: BLACK BOX BLUES

„Ich“ ist die Hauptfigur in der Graphic Novel BLACK BOX BLUES der 20-jährigen Autorin und Illustratorin AMBRA DURANTE. Begleitet wird das „Ich“ von einem schwarzen, dunklen Quadrat.

Jeder Mensch hat so eine Black Box. Es ist das, was problematisch und Dir wehtun kann, aber auch aufzeigt, was im Leben wertvoll ist.

Es sind sehr persönliche und eindringliche Einblicke in eine oftmals versteckte, verborgene und nicht zugängliche Welt, die Ambra Durante in ihren schwarz-weiß illustrierten Zeichnungen festhält. Sie findet eindrucksvolle Bilder und Worte für Verzweiflung, Angst und Depression und sucht nach Möglichkeiten der Zuversicht, der Überwindung und der Befreiung vom Abgrund, der Dunkelheit, dem Allein-Sein.

Ambra Durante spricht hierbei ganz für sich aber vielleicht auch für viele Menschen, die Ähnliches erleben.

Ambra Durante wurde im Jahr 2000 in Genua geboren und lebt in Berlin. Ihr zeichnerisches Talent zeigte sich bereits in ihrer frühen Kindheit. Autodidaktisch entwickelte sie es immer weiter bis zu ihrem eigenen, unverwechselbaren Stil. Die Graphic Novel Black Box Blues erschien im Jahr 2020 im Göttinger Wallstein-Verlag (www.wallstein-verlag.de).

 

Ambra Durante wird an zwei Terminen in Einbeck und Göttingen ihr Buch vorstellen:

15. November, 19.30 Uhr, Multifunktionshalle, Kohnser Weg 3b, Einbeck und im Live Stream
Für den Besuch der Veranstaltung ist aufgrund der Corona Regelungen eine Anmeldung unter jugendpflege@landkreis-northeim.de mit dem Stichwort „Black Box Blues“ notwendig (Name, Vorname, Ort, Telefon).
Eine Veranstaltung der Kreisjugendpflege Northeim und der Stadtjugendpflege sowie der Multifunktionshalle Einbeck in Zusammenarbeit mit dem Bündnis gegen Depression in Südniedersachsen und dem Wallstein-Verlag Göttingen.

17. November, 18.00 Uhr, musa, Hagenweg 2a, Göttingen
Bitte melden Sie sich mit dem Stichwort „Black Box Blues“ unter info@gesundheitsregiongoettingen.de an.

Die Veranstaltung findet unter 2G-Regel statt. Die Maske muss auch am Platz getragen werden.

Es gelten für den Besuch die jeweils aktuellen Corona-Bestimmungen.

Eine Veranstaltung des

Mit Unterstützung von

Schulung der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Bahnhofsmission Kassel

Am 26.10.2021 fand eine Onlineschulung für 17 Mitarbeiter der Bahnhofsmission Kassel statt. Die Schulung wurde von Herrn Platte, Oberarzt der Paracelsus Roswitha-Klinik in Bad Gandersheim und Mitglied des Bündnisses gegen Depression in Südniedersachsen durchgeführt.

Ziel dieses Projektes ist die Weiterbildung der größtenteils ehrenamtlichen Mitarbeiter der Bahnhofsmission zum besseren Umgang mit psychischen Erkrankungen, Depression und Suizidalität (insbesondere Ansprechen auf Verdacht und Vorgehen im Krisenfall) sowie Information über regionale Hilfsadressen.

Ein 3-stündiger interaktiver Workshop vermittelte Grundlagen zu psychischen Erkrankungen, im speziellen Depression und lehrte, u.a. durch Rollenspiele den Umgang bei Verdacht auf eine psychische Erkrankung sowie Suizidalität. Seit 2015 und 2016 werden großflächig Bahnhofsmissions-Schulungen in Deutschland durchgeführt.

Die Umsetzung der Workshops erfolgt im Rahmen der Kooperation mit der Deutsche Bahn Stiftung gGmbH.