Bündnis gegen Depression:Trauma, Posttraumatische Belastungsstörung und Depressionen: Symptome, Komplikationen und Therapie

10. Februar 2020 - 19:00 / 20:30

05382-917-248

Seit einiger Zeit werden die Begriffe „Trauma“ und Posttraumatische Belastungsstörung häufig, manchmal fast inflationär, verwendet, so dass man den Eindruck bekommen könnte, dass es sich um eine »neue Mode« handele. Dieser Vortrag soll den Begriff des psychischen Traumas klären, die komplexe Symptomatik der posttraumatischen Belastungsstörung erläutern und somit dazu beitragen, die Verwendung des Begriffs »Trauma« differenzierter zu betrachten. Ein Schwerpunkt liegt auf den häufig begleitend auftretenden depressiven Störungen, die die Betroffenen zusätzlich stark belasten können. Zusätzlich werden Ursachen und Symptome der Posttraumatischen Belastungsstörung vorgestellt und insbesondere auf Komplikationen im Alltag von und mit den Betroffenen eingegangen. Abschließend werden neuere, spannende Therapiekonzepte für traumatisierte Menschen vorgestellt. Der Vortrag richtet sich an Betroffene, Interessierte und Profis. Es besteht genügend Raum für Rückfragen und eigene Beiträge.
Die Veranstaltung ist als interaktives Seminar geplant, die Teilnehmer sind ausdrücklich eingeladen von eigenen Erfahrungen, Meinungen und Ideen zu berichten.
Leitung: Dr. Martin Lison, Chefarzt der Paracelsus-Roswitha-Klinik
Die Veranstaltung ist gebührenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Paracelsus-Roswitha-Klinik in Kooperation mit dem Bündnis gegen Depression in Südniedersachsen
und der Gesundheitsregion Göttingen/ Südniedersachsen
Depression kann jeden treffen

Helmut Platte
Oberarzt
===============================================
Paracelsus Roswitha-Klinik
Dr.-Heinrich-Jasper-Str. 2a
37581 Bad Gandersheim

Helmut.Platte@pkd.de
www.paracelsus-kliniken.de