Entfällt: Frühjahrskonzert des Deutschen Medizinstudierenden-Sinfonieorchesters (DMSO)

4. April 2020 - 19:00

Aula am Wilhelmsplatz Göttingen

Das Deutsche Medizinstudierenden-Sinfonieorchester (DMSO) ist ein selbstorganisiertes Orchester, das 2018 von Medizinstudierenden der Charité – Universitätsmedizin gegründet wurde und jetzt von Studierenden aus ganz Deutschland organisiert wird. Darunter befinden sich hauptsächlich Medizinstudierende, aber auch Studierende aus anderen Fächern. Ziel der DMSO ist die Förderung der Vernetzung unter jungen Menschen, die sich sowohl für die Medizin als auch die Musik begeistern. In regelmäßig stattfindenden Arbeitsphasen kommen Studentinnen und Studenten verschiedener deutscher Fakultäten an wechselnden Standorten zusammen und erarbeiten vielfältige Programme auf hohem Niveau, die mit Konzerten in unterschieldlichen Städten in ganz Deutschland abgeschlossen werden.

Dieses Jahr kommt das Orchester nach Göttingen und konzertiert am Samstag, dem 4. April 2020, mit der „Fühlingssinfonie“ von Robert Schumann in der Aula am Wilhelmsplatz. Ergänzt wird sie durch Werke von Mendelssohn und Spohr. Zusätzlich zum Konzert in der Aula findet am Freitag, dem 3. April 2020, um 16:00 Uhr bereits ein Konzert im SenVital Luisenhof statt. Dirigent ist Bennet Eicke. Er hat unter anderem in Göttingen Musikwissenschaft studiert und ist Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe. Violin-Solist Felix Hörter ist ehemaliger Konzertmeister des Bundesjugendorchesters.

Das UniversitätsKrebszentrums Göttingen unterstützt die Veranstaltung und lädt herzlich dazu ein. Der Eintritt ist frei!

Weitere Informationen zum Konzert unter: gccc.umg.eu.