„EIN MENSCH IN DER KRISE – was können Betroffene und Angehörige tun?“

1. Februar 2018 - 19:00

Aula der Roswitha-Klinik

T 05382-917-248

Plötzliche Ereignisse oder lange, lebensverändernde Prozesse – das alles kann einen Menschen in
eine Krise bringen. Oft ist es schwierig, darüber zu sprechen oder sich fachliche Hilfe zu holen. Wie
erkenne ich, dass ein mir nahestehender Mensch in einer Krise steckt? Wie kann ich reagieren?
Auch das Thema Suizid und Suizidgefährdung ist noch immer mit Scham und einem gesellschaftlichen
Tabu belegt. Welche Umstände oder Ereignisse können suizidale Gedanken oder Handlungen
auslösen?
Zu all diesen Fragen spricht
am Donnerstag, 1. Februar 2018 um 19.00 Uhr
Frau Gabriele Francke, Geschäftsführerin des Vereins für Suizidprävention e.V.
Einführung : Dr. Martin Lison, Chefarzt der Paracelsus-Roswitha-Klinik
Wir freuen uns, Sie zu diesem Vortrag begrüßen zu dürfen.
Veranstaltungsort ist die Aula der Roswitha-Klinik, Dr.-Heinrich-Jasper-Str. 2 a, Bad Gandersheim