Bündnis gegen Depression: Informationen für Betroffene

In akuten Krisen findet man Hilfe bei folgenden Stellen rund um die Uhr:

Universitätsmedizin Göttingen
Von-Siebold-Str. 5, 37075 Göttingen
– Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Pforte/diensthabender Arzt: 0551 39-66610

Asklepios Fachklinikum Göttingen
Rosdorfer Weg 70, 37081 Göttingen, Tel.: 0551 402-0

Telefonseelsorge
Tel.: 0800 1110111

Rettungsdienst
Tel.: 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst
Tel.: 116 117

In Südniedersachsen gibt es eine Vielzahl von Hilfsangeboten. Hier finden Sie die Informationen:

Wegweiser Südniedersachsen Psychisch krank – und nun?

Das Buch als PDF finden Sie >>hier

Den digitalen Wegweiser mit allen aktuellen Adressen aus

  • Stadt und Landkreis Göttingen
  • Landkreis Northeim
  • Landkreis Holzminden

>>Wegweiser Südniedersachsen: Psychisch krank und nun?

Die Krisen-Hotline Südniedersachsen

wird über das Bündnis gegen Depression in Südniedersachsen organisiert.

Die Krisen-Hotline Südniedersachsen ist erreichbar
unter der Nummer 0551 38 434 505.

Auch das Psychosoziale Zentrum (PSZ) Göttingen im Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge bietet telefonische Sprechzeiten in verschiedenen Sprachen an:
Dienstag von 15 – 16 Uhr und Freitag von 13 – 15 Uhr unter der Telefonnummer 0551 – 48824888

Telefonseelsorge: 0800-1110111. Sie ist rund um die Uhr erreichbar, auch an Wochenenden und Feiertagen.

Selbsthilfegruppen

Ex-In Treff Göttingen

Wir bieten recovery-orientierte Selbsthilfe, ein Gruppenangebot und Infos rund um EX-IN sowie Beratung für – Interessentinnen und Interessenten – Absolvent*innen und – ausgebildete Genesungsbegleiter*innen.
Wir unternehmen Projekte zu psychiatrie-relevanten Themen, Öffi-Arbeit gegen die Stigmatisierung von Menschen, die seelische Krisen erleben und bieten uns gegenseitigen Rückhalt.

1. Mittwoch im Monat, 18:00 bis 19:30 Uhr
Bitte nehmt zuvor Kontakt auf
ex-in-goettingen@gmx.de
Tel 0151 – 23 20 19 95