50 € als Dankeschön für die Studienteilnahme

Das Bündnis gegen Depression Südniedersachsen sucht ambulante Pflegekräfte für die Teilnahme an einer Studie zur Online-Fortbildung zum Thema Altersdepression. Die Teilnahme an der Studie ist gleichzeitig eine Fortbildung zum Thema Altersdepression und ein Zertifikat über die Teilnahme wird erstellt. Auch Auszubildende, die im Anschluss an den ersten Studientermin mindestens drei Monate mit Patient*innen arbeiten, können teilnehmen.

Der Aufwand beträgt insgesamt ca. 1,5 Stunden.

Depression kann jeden treffen – natürlich auch pflegebedürftige Menschen!

Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe hat eine Online-Fortbildung zum Thema Altersdepression für Pflegekräfte entwickelt.

Die Arbeitswelt der häuslichen Pflege ist aus verschiedenen Gründen strapaziös. Vielleicht sind auch Ihre Mitarbeitenden zuweilen überfordert, wenn Pflegebedürftige psychisch belastet sind? Für eine Pflegekraft kann es hilfreich sein, einen guten Umgang mit diesen Situationen und Menschen zu entwickeln.

Die Online-Fortbildung soll nun im Rahmen einer Evaluationsstudie getestet werden. Dafür suchen wir dringend ambulante Altenpflegekräfte, damit in diese Studie die wichtige Rückmeldung der in der Pflege Tätigen einfließen kann.

Was ist der Inhalt der Online-Fortbildung?

Die ca. 90-minütige, orts- und zeitunabhängig zugängliche Fortbildung vermittelt Wissen, zeigt erste Handlungsmöglichkeiten bei Verdacht auf Depression und Suizidalität auf und stellt in Videosequenzen den Umgang mit depressiv Erkrankten im Pflegealltag exemplarisch dar. Ziel der Online-Fortbildung ist, dass Altenpflegekräfte Depression bei älteren Pflegebedürftigen leichter erkennen können, Sicherheit im Umgang mit depressiv Erkrankten gewinnen und betroffene Pflegebedürftige somit kompetent begleiten können.

Wie läuft die begleitende Studie ab?

An einem ersten Termin füllen Teilnehmende vor und nach der Bearbeitung der Online-Fortbildung einen Fragebogen aus (Dauer insgesamt: ca. 1 h 40 min) sowie eine Nachbefragung drei Monate später (Dauer: 10-15 min). Einige Studienteilnehmende bearbeiten zuerst eine Online-Fortbildung zu einem anderen pflegerelevanten Thema und bekommen im Anschluss an die Nachbefragung ebenfalls Zugang zur Online-Fortbildung Altersdepression.

 Welche Voraussetzungen gibt es? 

Es können alle Pflegekräfte, die in der ambulanten Pflege tätig sind (auch ungelernte Altenpflegekräfte und Auszubildende), teilnehmen – wenn sie folgende Kriterien erfüllen:

  • es besteht aktuell bereits seit mindestens drei Monaten Patientenkontakt mit älteren Menschen, der auch in den nächsten drei Monaten bestehen wird
  • Mindestalter der Teilnehmenden: 18 Jahre
  • mindestens für die Dauer des Erhebungszeitraumes (d.h. mindestens drei weitere Monate) in Ihrem Pflegedienst tätig
  • mindestens gute Deutschkenntnisse

Welche Vorteile entstehen für Ihren Pflegedienst und für Ihre Mitarbeitenden? 

  • bis zum Jahresende erhält jede teilnehmende Altenpflegekraft eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro
  • Pflegekräfte können Hilfreiches für den Pflegealltag lernen und Kompetenzen hinzugewinnen – und somit entlastet werden
  • kostenfreie Fortbildungsmöglichkeit zum Thema Altersdepression
  • Zertifikat für Teilnahme an der Studie

Was müssen Sie tun, wenn Sie Ihre Mitarbeitenden zur Studie anmelden wollen?

Wenn Sie mit Ihren Mitarbeitenden teilnehmen wollen, senden Sie die Namen und E-Mail-Adressen aller interessierten Pflegekräfte einfach gebündelt an esor@deutsche-depressionshilfe.de.

Bei Fragen können Sie sich unter obiger E-Mail-Adresse oder unter 0341 22387450 an die Stiftung Deutsche Depressionshilfe wenden.

Ausführlichere Informationen finden Sie auch unter www.deutsche-depressionshilfe.de/evaluationsstudie.