Informationsveranstaltung: Behandlungsvereinbarung und Krisenpass Südniedersachsen

Psychische Krisen können jeden Menschen treffen, unabhängig von Alter, Bildung, Beruf, Herkunft und sozialem Status. Eine Behandlungsvereinbarung stärkt die Selbstbestimmung von Patient*innen für den Fall einer neuen stationär-psychiatrischen Behandlung. Der Krisenpass informiert behandelnde Ärzt*innen über die optimale Medikation und Behandlungswünsche Betroffener.
Die Veranstaltung richtet sich an Betroffene, Fachpersonal und Interessierte. Sie gibt einen Einblick zum medizinischen Hintergrund und den rechtlichen Rah-menbedingungen. Die Sicht von Betroffenen wird erläutert und anschließend die gesundheitlichen Möglichkeiten der Vorsorge in Psychiatrie und Psychotherapie dargestellt. In einer anschließenden Diskussionsrunde können Anmerkungen gemacht werden.

Datum: Donnerstag, 22.09.2022, 18.00 bis 19.30 Uhr
Ort: Holbornsches Haus, Rote Str. 34
Referent*innen:
Prof. Dr. phil. Alfred Simon, Klinisches Ethikkomitee (UMG)
Dr. med. Katrin Radenbach, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (UMG)
Frauke Klinge, M.A., Psychiatrie-Forum Göttingen
Moderation: KIBIS im Gesundheitszentrum Göttingen